Beitragsbild

Wohin mit alten Büchern? Weitergeben statt entsorgen!

Das Bücherregal ist voll und Sie benötigen dringend Platz für neuen Lesestoff? Alte Schmöker aussortieren und im Altpapier-Container zu entsorgen, ist zwar eine Möglichkeit Platz zu schaffen, aber sicherlich nicht immer die beste Variante. Gebrauchte, noch gut erhaltene Bücher sind viel zu schade zum Wegwerfen, sie verdienen ein zweites Leben – mindestens. Alternativen zur Endstation Altpapier gibt es reichlich. Ihre Mitwirkung ist jetzt gefragt – lesen Sie unten mehr….

 

Bücher dürfen zum Altpapier

Altpapier ist eine wichtige Rohstoffquelle für die Herstellung neuer Papier- und Kartonprodukte – auch wenn der Wert auf den Weltmärkten aufgrund der wechselnden Nachfrage kräftig schwankt. Grundsätzlich können Bücher, die beispielsweise durch einen Wasserschaden oder fehlende Seiten nicht mehr zu verwenden sind, im Altpapier-Container entsorgt werden. Zu beachten gilt dabei, dass vorher Umschläge und Einbände aus Kunststoff entfernt werden sollten, um eine reibungslose Verwertung des Altpapiers sicherzustellen.

Auch „Schätze“ landen – leider! – im Altpapier

Leider landen aber nicht nur abgegriffene oder zerfledderte Taschenbücher, die niemand mehr haben möchte, im Altpapier. Auch Bücher in gutem Zustand und sogar in Leder eingebundene „kleine Schätze“ finden sich manchmal in den Sortieranlagen der Verwerter wieder. Schade, das muss nicht sein. Für das vielleicht von Ihnen in einem Rutsch verschlungene Buch, das Sie trotzdem kein zweites Mal mehr lesen möchten, gibt es gute Alternativen zum Papier-Container.

Weitergabe statt Entsorgung

Wer Bücher weitergibt, anstatt sie zu entsorgen, der trägt zum einen zur Ressourcenschonung bei. Und zum anderen wird dem Buch auch ein „Weiterleben“ ermöglicht. Wäre es nicht schön, wenn das in Ihrer persönlichen Bibliothek ein Schattendasein fristende Buch andere Leser*innen noch begeistern könnte?

Das ginge z.B. so:

  • Überlassen Sie Ihre Bücher karitativen Organisationen, die sie entweder weitergeben oder mit Hilfe eines Verkaufserlöses soziale Projekte unterstützen können.
  • Bieten Sie Ihre Bücher im Online Tausch- und Verschenkmarkt des EVS an.
  • Verkaufen Sie Ihre Bücher auf dem Flohmarkt oder über entsprechende Verkaufsplattformen im Internet – der Erlös lässt sich wunderbar in ein neues Buch umsetzen.
  • Fragen Sie Ihre Stadtbücherei, ob einzelne Exemplare übernommen werden können.
  • Für eine längerfristige Nutzung von Büchern besteht auch die Möglichkeit des sogenannten BookCrossings. Die Idee dahinter ist, ein Buch auf der BookCrossing-Webseite zu registrieren, es anschließend an einem öffentlichen Ort einfach liegen zu lassen – z.B. in einem Café oder auf der Parkbank – damit es andere Personen finden, lesen und kommentieren. Danach wird das Buch wieder auf die Reise geschickt. Durch die Registrierung lässt sich der Weg eines Buches von Besitzer zu Besitzer nachverfolgen.

Bücherschrank & Co.

Ein zweites, drittes… Leben erhalten Bücher ganz einfach durch die Nutzung öffentlicher Bücherschränke, Bücherregale etc., die nach dem Prinzip des Gebens und Nehmens funktionieren. Bücher aller Art werden an einem frei zugänglichen – unbedingt wettergeschützten – Aufbewahrungsort deponiert, anonym und ohne Formalitäten zum Tausch oder zur Mitnahme bereitgestellt. Die Orte, an denen die Bücher auf die nächste Leseratte warten, sind ganz unterschiedlich. Mal sind es richtige Schränke in einem Gebäude, mal sind es ausgediente Telefonzellen oder auch Regale in Bussen. Apps für Smartphones oder Übersichtskarten im Internet können Sie als Wegweiser zum nächsten öffentlichen Bücherschrank nutzen.

Und noch ein Hinweis zur Qualität der mitgebrachten Bücher: Legen Sie bitte nur Bücher ab, die Sie auch selbst gerne noch in die Hand nehmen würden. Veralteter Lesestoff und alles andere ist ein Fall für den Papiercontainer oder die Papiertonne.

Und jetzt sind Sie gefragt:

Gibt es einen schönen Bücherschrank, ein Bücherregal oder eine ähnliche „Wechselstation“ auch in Ihrer Nähe? Oder haben Sie bei einem Ausflug zufällig etwas in der Art entdeckt? Dann schicken Sie uns doch per E-Mail ein Foto davon zur Veröffentlichung im EVS-Blog an „blog@evs.de“.

Alle Einsender*innen erhalten als kleines Dankeschön eine Original EVS-Stofftasche aus Fairtrade-Baumwolle – ideal geeignet für den Transport Ihrer alten oder neuen Bücher!

Buch wird in EVS-Tasche gesteckt

Weitere Informationen zur Abfallvermeidung finden Sie hier:

EVS-Blog: Tipps für nachhaltige Verpackungen | mehr

Bildquellen: EVS (Header: Bücherzelle am Schloßplatz in Saarbrücken)
Autor: Michael Bauer / EVS-Blog

  1. Eine nette Idee. Bislang habe ich solche Angebote nicht im Blick gehabt, werde aber in Zukunft verstärkt darauf achten.

  2. Danke für den Artikel über Bücher entsorgen. Ich habe mich nie wirklich mit dem Thema auseinandergesetzt, aber mein Freund hat letztens davon gesprochen. Deswegen ist es echt gut, dass ich diesen Beitrag gefunden habe. Sehr hilfreich! [Anm.Red.: Link entfernt]

  3. Ich betreue ein Öffentliches Bücherregal. Wir sind für saubere und gut erhaltene Bücher sehr dankbar. Leider verwechseln viele Leute das Regal mit einem Altpapiercontainer. Alte Campingführer, Steuerratgeber oder Computerzeitschriften sind für niemanden interessant, schimmlige Bücher aus dem Nachlass der Oma auch nicht. Der Abfall sprengt längst das Fassungsvermögen meiner grünen Tonne. Durch Corona haben die gemeinnützigen Vereine vor Ort ihre Altpapiersammlungen eingestellt und so stapeln sich bei mir in der Garage die vollen Bananenkisten und ich weiß nicht wohin damit.
    Darüber sollten Sie auch einmal nachdenken!

    1. Hallo Frau Ottmann, vielen Dank für Ihren Kommentar. Gerne nehmen wir Ihren Einwand zum Anlass, den Blogartikel um einen Appell an Nutzer zu ergänzen, dass wirklich nur saubere, wertige Bücher mitgebracht werden sollten, die unabhängig vom aktuellen Datum lesenswert bleiben.

      Freundliche Grüße
      Michael Bauer / EVS-Blog

  4. Hannelore Gamh-drid

    Kann ich Bücher weitergeben
    Wenn ich in Quarantäne war

    1. Hallo!
      Nach Ablauf der Quarantänezeit können Bücher problemlos weitergegeben werden.

      https://www.bibliotheksverband.de/dbv/themen/coronavirus/wiedereroeffnungen/desinfektion.html

      Freundliche Grüße
      M. Bauer

  5. Grüße zum 1. Mai

    Heute habe ich das erneut das „picobello-Wokbook“ vorliegen.

    In der Stadt St. Wendel wurde leider mein Vorschlag zu einem Bücherbaum/Tefelonzelle/Schrank o.ä. noch nicht verwirklicht. In der Innenstadt an der Stadtbücherei/Mott oder im Freibad wäre die Möglichkeit ausgediente Schmöker zu überlassen.
    Ich bleib dran !

    Des weiteren rege ich einen „Tag der offenen Tür“ in den Wertstoffzentren (auch in den nicht von EVS betriebenen) Wertstoffhöfe an. Leider gibt es immer noch zu viele „Egalentsorgungsbürger“ mit Unwissenheit und Gleichgültigkeit die dringensd sensibel gemacht werden müssen.

    1. Guten Tag, Herr Freude,

      vielen Dank für Ihre Anregungen und Ihr Engagement.

      Freundliche Grüße

      Ira Dawo

  6. Ihre Vorschläge sind ja gut und schön, aber keine Bücherei in der Nähe bei der ich nachgefragt habe, ist an Büchern interessiert (Wir haben viele sehr gut erhaltene Sience Fiction und Fantasy Bücher). Selbst bei eBay zu verschenken hat leider nichts genützt.

    1. Guten Tag,
      schade, dass sich für Ihre Bücher keine Interessenten gefunden haben. Häufig gelingt das aber. Wenn Sie sich von Ihren Büchern dennoch trennen möchten, bleibt dann wohl als einzige Möglichkeit nur noch der Weg zum Altpapier-Container.
      Immerhin dienen sie dann als wertvoller Rohstoff für neue Produkte aus Papier. Durch den Einsatz von Altpapier bei der Herstellung von neuem Papier können Umweltbelastungen bei der Papierproduktion stark verringert werden. Es wird weniger Energie und weniger Wasser gebraucht und Holz als Rohstoff eingespart. Zu beachten gilt es, dass die Deckel- und Rückseiten (Einband), die meistens aus Graukarton oder sogar mit Folien beschichtetem Karton sind, vorher entfernt werden sollten, denn sie stören die Altpapieraufbereitung. Viele Grüße Ira Dawo

Hinterlasse einen Kommentar