Beitragsbild

Tag der Daseinsvorsorge: Auf Müllabfuhr und Abwasserreinigung ist Verlass!

Der 23. Juni ist Tag der Daseinsvorsorge. Daseinsvorsorge in Deutschland wird von den meisten als Selbstverständlichkeit hingenommen, sie funktioniert verlässlich – oft auch im Hintergrund und quasi „unsichtbar“. Trinkwasser kommt direkt ins Haus, Strom ist jederzeit verfügbar. Und ebenso werden volle Abfalltonnen regelmäßig geleert und die Abfälle verlässlich entsorgt und verwertet. Schmutzwasser aus der Waschmaschine, der Toilette etc. wird über die öffentlichen Kanalnetze abgeleitet und in modernen Kläranlagen gereinigt.

 

EVS erfüllt Kernaufgaben der Daseinsvorsorge

Der Begriff „Daseinsvorsorge“ mag vielleicht etwas sperrig klingen. Dahinter steckt aber etwas ganz Wesentliches: die tägliche Versorgung der Bevölkerung mit benötigten Gütern und Dienstleistungen.

Auch der EVS, der als solidarischer Zweckverband dafür verantwortlich zeichnet, dass die häuslichen Abwässer gereinigt und Abfälle wie auch Wertstoffe bestmöglich verwertet werden können, erbringt zentrale Leistungen der Daseinsvorsorge. Auch in Zeiten der Corona-Krise hat sich gezeigt: darauf ist Verlass.

 

Abwasserreinigung im Detail

Eine moderne Abwasserreinigung steht für gelebten Gewässerschutz. Dafür setzt sich der EVS mit ganzer Kraft ein und investiert Jahr für Jahr hohe Summen in den Substanzerhalt und die Ertüchtigung der Abwasserinfrastruktur, angefangen von den Kläranlagen bis hin zum Kanalnetz. Der EVS betreibt im Saarland mit rund 230 Mitarbeiter*innen 136 Kläranlagen, 293 Pumpwerke, 625 Regenüberlaufbecken und Staukanäle und rund 1.100 Kilometer Hauptsammler. Die für die Jahre 2021 bis 2024 geplanten Ausgaben belaufen sich auf rund 290 Mio. Euro. In den Kläranlagen des Verbandes wurden 2020 mehr als 160 Millionen Kubikmeter Abwasser gereinigt.

 

Übersicht über EVS Abwasserinfrastruktur

 

 

Abfallentsorgung im Detail

Der EVS organisiert in den meisten saarländischen Kommunen das Einsammeln von Restabfall, Biogut und Sperrabfall (mit Termin). Für Altpapier stehen Container zur Verfügung, für die im Haushalt anfallenden Wertstoffe 19 EVS Wertstoff-Zentren. Sonderabfälle werden am Ökomobil angenommen, was garantiert, dass diese besonders gefährlichen Materialien umweltschonend entsorgt und verwertet werden. In 2020 wurden beispielsweise Restabfalltonnen mehr als 2,5 Millionen Mal geleert, Biotonnen rund 2 Millionen Mal.

Der gesamte saarländische Restabfall wird in der Abfallverwertungsanlage des EVS in Velsen thermisch verwertet. Dabei wurden zur Eigenversorgung sowie zur Einspeisung ins öffentliche Netz mehr als 140 Tsd. MWh Strom produziert.

 

 

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier:

Verband kommunaler Unternehmen (VKU): Tag der Daseinsvorsorge | mehr

EVS-Blog: Ob Corona oder nicht – Die Müllabfuhr macht ihre Schicht? | mehr

EVS-Blog: Stillstand wegen Corona? Für Kläranlagen keine Option! | mehr

 

Autor: Michael Bauer, EVS

 

Hinterlasse einen Kommentar