Abfallentsorgung und Abwasserreinigung – wichtige Infos in Corona-Zeiten

Die Corona-Krise konfrontiert uns alle mit Herausforderungen, mit denen keiner zuvor gerechnet hat. Von vielen alltäglichen Gewohnheiten muss derzeit Abstand genommen werden und vieles, was uns selbstverständlich vorkommt, kann „hinter den Kulissen“ nur mit großem Aufwand und Engagement der Mitarbeiter*innen zuverlässig am Laufen gehalten werden.

Dazu gehören die verlässlich geleerten Mülltonnen genauso wie beispielsweise das in rund 140 Kläranlagen gereinigte Abwasser, das unbedenklich in die Gewässer eingeleitet werden kann.

 

nbs-Mitarbeiter bei der Entsorgung von Abfällen

Mitarbeiterin auf der Kläranlage

Insgesamt kann aber jede(r) Einzelne dazu beitragen, dass es auch unter erschwerten Bedingungen gut läuft bei Abfall und Abwasser.

Dazu konnten wir uns mit CityRadio Saarland ausführlicher unterhalten. Infos erhalten Sie im Interview unter: Müllentsorgung in der Corona-Krise

 

Bildquellen: Titelfoto (Gerd Altmann / Pixabay); sonstige: EVS
Autor: Michael Bauer / EVS-Blog

 

  1. Ich bin damit einverstanden, dass jeder Einzelne dazu beitragen kann, dass es gut bei Abfall und Abwasser läuft. Die Corona-Krise hat unsere Arbeit und unser Leben beeinflusst, aber wie du schreibst, kann man seinen Beitrag leisten. Mein Onkel arbeitet im Bereich und ich frage mich, wie Corona die Abfallentsorgung beeinflusst hat. Danke für den Beitrag, sehr interessant.[Anm.: Link entfernt]

Hinterlasse einen Kommentar

* (Dieser Name erscheint öffentlich über Ihrem Kommentar.)