„TIBO kommt – die Biogut-Werkstatt“ des EVS – jetzt neu auch für Grundschulen

Um Kinder auf spielerische Weise für das Thema Biogut/Biotonne zu begeistern und ihre Neugierde dafür zu wecken, hat der EVS für saarländische Kindergärten und – jetzt NEU – die ersten beiden Grundschulklassen das Angebot: „TIBO kommt – die Biogut-Werkstatt“ entwickelt. Letzte Woche fand die Grundschulpremiere in Wallerfangen statt.

 

Im Rahmen unserer Biogut-Kampagne „Ein Herz für die Tonne“ zeigen wir, welchen Mehrwert die Biotonne für die Menschen im Saarland hat und wie wichtig es ist, die Biotonne richtig zu befüllen.

 

„TIBO kommt – die Biogut-Werkstatt“

Mit „TIBO kommt – die Biogut-Werkstatt“, einer pädagogisch anspruchsvollen und optisch sehr ansprechenden Lernwerkstatt, die für alle teilnehmenden Einrichtungen kostenlos ist, möchten wir bereits Kinder im Vorschulalter sowie – jetzt neu – Schülerinnen und Schüler der ersten und zweiten Grundschulklassen für den Wertstoff Biogut begeistern.

 

Im Rahmen kindgerechter Bewegungs-, Denk- und Mitmach-Spiele erarbeiten die Kinder gemeinsam mit einer Pädagogin und dem Kampagnen-Maskottchen, der Biotonne TIBO, Antworten auf Fragen wie „Was gehört in die Biotonne und was nicht?“ oder „Was passiert mit dem in der Biotonne gesammelten Biogut?“.

 

Modelle „BioMaZ“ und „Von wegen faule Gurke“

Eigens hierfür konzipierte Modelle wie der „BioMaZ“, ein Biomasse-Zentrum im Kleinformat, und „Von wegen faule Gurke – aus Biogut wird Energie“ – hier wird der Biogut-Kreislauf veranschaulicht – begeistern Kinder und Pädagog*Innen gleichermaßen.

 

Premiere in der Grundschule Wallerfangen

Die bislang nur für Kindergärten buchbare Biogut-Werkstatt geht nun mit der TIBO auch auf Tour durch die saarländischen Grundschulen. Den Auftakt bildete die Grundschule in Wallerfangen.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Filmische Impressionen vom Besuch der Biogut-Werkstatt in der Grundschule Wallerfangen erhalten Sie unter folgendem Link:

Saarländischer Rundfunk / „aktueller bericht“ vom 13. Februar

 

Alle Informationen zur Biogut-Werkstatt sowie das Online-Anmeldeportal für Buchungen finden Sie auf der Kampagnenseite unter www.ein-herz-für-die-tonne.de.

 

Reservieren Sie sich jetzt Ihren Wunschtermin! TIBO und das Werkstatt-Team freuen sich schon auf den Besuch in Ihrer Einrichtung!

 

Autor: Michael Bauer / EVS-Blog
  1. Ernst Lorenz Kirkel

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Es ist schön und gut mit Ihrer Biogut-Werkstatt doch sollten Sie den Kindern auch zeigen wie man richtig kompostiert und andere Verwertungsmöglichkeiten für Grünschnitt. Die Kinder werden mit Sicherheit von den vielen Regenwürmer und den Vorgängen in einem Kompost begeistert sein.
    Das sollten, nein das müssen Sie, fördern. So steht es auch im Saarländisches Abfallwirtschaftsgesetz §5 Absatz 6:die Förderung von privaten Maßnahmen zur Vermeidung, Vorbereitung zur Wiederverwendung, Schadstoffminimierung und Verwertung von Abfällen, insbesondere der ordnungsgemäßen und schadlosen Eigenverwertung durch Kompostierung.
    Ich bitte Sie doch dieser Forderung des Gesetzes nach zu kommen.

    Gruß
    Ernst Lorenz

    1. Sehr geehrter Herr Lorenz,

      wie bereits in anderen Zusammenhängen hier im EVS-Blog angemerkt, ist die Eigenkompostierung des im Haushalt anfallenden Bioguts sicherlich ökologisch sehr sinnvoll und stellt damit eine wertvolle Verwertungsmöglichkeit dar. Unberührt von den positiven Aspekten einer korrekt durchgeführten Eigenverwertung ist der EVS jedoch gesetzlich verpflichtet, Maßnahmen zur Förderung der getrennten Sammlung von Bioabfällen zu ergreifen.

      Angesichts des Umstands, dass die Restabfalltonnen im Saarland noch immer einen hohen Anteil an organischen Abfällen enthalten, und im Vorgriff auf das am Standort Velsen geplante BioMasseZentrum liegt der Fokus des EVS – flankiert von gesetzlichen Vorgaben – derzeit darauf, das gesamte Biogut der saarländischen Haushalte einer optimalen Verwertung zuzuführen, d.h. daraus Kompost und Energie zu gewinnen. Dies gilt insbesondere für Biogut, das ohnehin nicht für die Eigenverwertung im Garten genutzt werden darf (z.B. tierische Abfälle).

      Freundliche Grüße
      Michael Bauer / EVS-Blog

Hinterlasse einen Kommentar

* (Dieser Name erscheint öffentlich über Ihrem Kommentar.)