Schenken macht Freude: Tipps für nachhaltige Verpackungen

Weihnachten steht vor der Tür. Mit Geschenken den Lieben ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, macht Freude. Gute Ideen für passende Geschenke sind gefragt. Das gilt natürlich nicht nur für Weihnachten, sondern auch für Geburtstage oder sonstige freudige Anlässe.

 

Ein schönes Geschenk wurde gefunden. Aber was dann? Unweigerlich schließt sich daran die Frage nach einer Verpackung an. Da bekanntlich das Auge „mitisst“, sind wir bemüht, das mit Bedacht ausgesuchte Geschenk auch in einer hübschen Verpackung zu präsentieren, die Lust aufs Auspacken macht. Oftmals greifen wir daher nach Altbewährtem, sprich zu klassischem Geschenkpapier.

Im Anschluss an eine Feier türmt sich dann ein Stapel Geschenkpapier + Schleifen, der später achtlos im Papiercontainer bzw. im Restabfall verschwindet.

 

Nachhaltige Verpackungen

Es geht aber auch anders. Wie wäre es mit nachhaltigen Verpackungen als Alternative zu herkömmlichem Geschenkpapier? Eine Fülle von Möglichkeiten bietet sich uns. Wir möchten Ihnen einige Ideen vorstellen, wie Sie das Verschenken umweltschonender gestalten könnten.

 

1.) Geschenkpapier der Marke „selbst gemacht“

Geschenkpapier aus zuhause vorhandenen alten Zeitungen oder Zeitschriften kann mit etwas Fantasie selbst „hergestellt“ werden.

 

2.) Geschenk im Geschenk

Sogar ganz ohne Papier kommt die Alternative „Geschenk im Geschenk“ aus. Verpacken Sie ein Geschenk einfach in einem Geschenk. Stoffe, zum Beispiel Geschirrhandtücher mit einem hübschen Muster, oder Taschen aus Jute können ebenfalls als Verpackung dienen. Sogar ausgediente Tetra Paks, vermeintlicher Abfall, lassen sich mit ein wenig Bastelarbeit zu einem originellen Beutel umfunktionieren.

 

3.) Nachhaltiges Dekorieren

Auch beim Dekorieren der Verpackungen wäre es schön, auf nachhaltige Lösungen zu setzen. Statt Klebestreifen und Kunststoffbänder zu benutzen, könnten die Geschenke mit Schnüren verpackt und mit Naturmaterialien geschmückt werden. Weniger ist mehr: Bei einem großen Geschenk erfüllt sicherlich auch eine üppige Schleife als alleinige Verzierung ihren Zweck.

 

4.) Öko-Geschenkpapier

Keine Zeit oder Lust zum Basteln? Wer nicht auf Geschenkpapier verzichten mag, für den könnte umweltfreundliches Recycling-Geschenkpapier mit Öko-Siegel die Lösung sein.

 

5.) Mehrfachnutzung

Bereits benutztes Geschenkpapier muss nicht im Abfall landen. Vorausgesetzt das Papier wurde beim Auspacken pfleglich behandelt, steht einem zweiten Einsatz nichts im Weg.

 

Weitere Tipps zum Thema umweltfreundliches Verpacken finden Sie beispielsweise hier:

SR-Mediathek / Geschenkverpackung aus Müll

GEOlino / Nachhaltige Verpackungen

WDR / Geschenke umweltfreundlich einpacken

Utopia / Geschenk verpacken, nachhaltige Tipps

 

Viel Freude beim Geschenke machen mit nachhaltigen Verpackungen wünscht Ihnen das Blog-Team des EVS.

Autor: Michael Bauer / EVS-Blog

Hinterlasse einen Kommentar

* (Dieser Name erscheint öffentlich über Ihrem Kommentar.)